alles wird gut
August-Challenge, Was gibts neues?

August Challenge #1

(Achtung! Dieser Text enthält Wörter, die triggern können)

Tschüß altes Leben! Hallo Lebensplan!

Nein, ich bin nicht depressiv.

Doch, es muss sein!

Was habe ich mir dabei gedacht, mein Leben so zu gestalten?

Ab heute muss ein neues Leben her! Wieso? Alles neu?

So isses! Es ist eine symbolische Aussage.

Seit gut zwei Jahren bastel ich nun schon an meinem Verlag herum und es geht nichts vor und nichts zurück.

Doch etwas ist gut. Ich habe gelernt und Erfahrungen gemacht.

Würde ich alles genauso machen, wie ich angefangen habe mit meinem Verlag?

Nun ja, einiges schon. Und konkret?

Gründen!

Es war meine beste Entscheidung, welche ich für mich getroffen habe. Nun gut, es war ein Schnellstart. Etwas hätte ich noch warten sollen. Leider hätte ich dann keine Fördergelder geltend machen können. Hätte, hätte Hosenkette! Nun sind die Fördergelder aufgebraucht und so richtig habe ich gefühlt keinen Schritt nach vorne gemacht.

Doch!

Ich habe nun schon vier Bücher produziert. Dieses Jahr sollen noch zwei dazu kommen.

Ja, an Autoren mangelt es nun nicht mehr. Das erste halbe Jahr nach meiner Gründung, dacht ich schon, ich gehe als Verlag ohne Autoren in die Geschichte ein. Bis Tini kam. Ja genau, die Tini. @tini_wider_autorin aus Kanada, ihr wisst schon, sie hat ZEITENCHAOS geschrieben und nun sogar einen zweiten Band in Eigenregie dazu herausgebracht. Die Geschichte dazu hatte ich in einem früheren Beitrag schon einmal erwähnt.

Ihre Posts sind ja im Grunde täglich in Instagram. Ihr kennt sie! In Null-Komma-Nichts hat sie sich ein Bloggerteam aufgebaut und hat nun inzwischen die dritte Leserunde bei Lovely-Books am Start. Eine tolle Idee jagt die andere.

Zwei weitere Autoren möchte ich nicht unerwähnt lassen, @angellika_buenzel, mit RETTUNG AUF VIER PFOTEN und @zickleinundboeckchen, Iris Genenz mit WILLI WINTER UND DAS GEHEIMNIS DER VERSCHWUNDENEN SOCKEN. Auch sie haben inzwischen ihre Leserunden hinter sich.

Doch irgendwie fühle ich, dass ich etwas verändern muss. Etwas verändern will.

Und das soll heute beginnen.

Deshalb werde ich mein altes Leben hinter mir lassen und einen Neuanfang wagen.

Ich nehme die guten Dinge aus diesem alten Leben mit in mein neues ICH.

Zum Beispiel habe ich viele tolle Menschen kennengelernt, welche ich auf meinem weiteren Weg nicht vermissen möchte.

Ich sehe es als Heldenreise des realen Lebens.

So etwas gibt es wohl nicht nur in der Literatur, sondern auch live. Bin ich jetzt an einem Scheideweg? In vielen Geschichten muss der Held Entscheidungen treffen. Nomen est omen. Mein Kinderbuchverlag nennt sich schließlich HELDENKINDER und WELTENTDECKER aus SUHL (hws). Scheidewege, Entscheidungen gibt es ebenso in Märchen, für die mein Verlag steht. Auf diesen Bereich will ich mich in Zukunft mehr konzentrieren. Deshalb habe ich doch meinen Verlag gegründet. MÄRCHEN.

In der Karma-Lehre heißt es, dass alles, was du in der Vergangenheit tust, sich auf deine Zukunft auswirkt und sei es noch so eine kleine Tat. Oh, ich bin so gespannt, was noch kommt. Ich habe Lust darauf, endlich in die Puschen zu kommen.

Auf meiner ToDo-Liste steht: tägliche Morgenroutine und Abendroutine.

Nun, ich habe begonnen!

Täglich einen kleinen Blog oder Post schreiben, halte ich das durch?

Was will ich noch?

JA zu mir sagen. Mir Dinge erlauben. Meine Werte leben und auch NEIN sagen zu anderen.

Einen Plan machen. Für den Tag, die Woche, den Monat, das Jahr! So!

Das war gestern, als ich den Plan machte.

Schuldbewusst schaue ich zurück, zu meinem früheren Mentor @christophfeest, einem Unternehmensberater mit Psychologie-Ausbildung. Sein Unternehmen, >Die Menschenkenner<, klingt erst einmal in meinen Augen, überheblich, provokant. Wer kennt schon die Menschen wirklich. Aber er ist ein Menschenkenner. Viele der schlauen Dinge, welche ich nun wiederentdecke, hat mir Herr Feest schon an die Hand gegeben und ich erkenne den Wert, seiner Geschichten. Ja, er hat im Laufe der Vorbereitung meiner Gründung, mich mit einer Art Gleichnissen trainiert. Eine Affirmation, welche er mir mitgab, brachte mich fast zur Verzweiflung, doch ich wende sie heute noch an. Es beginnt mit:

Es ist möglich!

Vermutlich wird er die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn er liest, mit welchen Themen ich mich heute auseinandersetze und trotzdem zu ähnlichen Ergebnissen komme.

Der Bereich Persönlichkeitsentwicklung interessiert mich, naja und Esoterik. Es passt zu mir und meiner Wahl als Verlag mich mit Märchen zu befassen. In vielen Märchen werden Wünsche fokussiert und beinhalten viele psychologische Aspekte. Also, mein Ding!

Nun, zwei Menschen möchte ich noch erwähnen, welche mich ebenfalls nachhaltig beeindruckt haben.

Auf meiner Sinnsuche und der Suche nach meiner wahren Berufung stolperte ich über @miriamhoeke. Ihre herzliche Art und natürlich das Thema brachten mir letztes Jahr schon einige Erkenntnisse, welche mich inspirierten. Und, vor ca. einen Monat, aß ich den Apfel der Erkenntnis.

Mein persönliches Chaos, welches immer weiter wächst, ließ mich annehmen, dass irgendetwas nicht stimmt in meinem Leben. Nun weiß ich, ich bin ein Scanner. Manche bezeichnen solche Menschen auch als Hochsensibel oder Vielbegabte, falls das geläufigere Begriffe sind. Es ist nahe dran, aber nicht dasselbe. Doch dazu später einmal.

Ich habe mich erkannt und gebe mir die Erlaubnis so zu sein wie ich bin. Also tue ich es.

Eine weitere Person, welche mich auf meinem Weg bis hier hin ebenfalls inspiriert hat, ist @ani_a.r.t_ Ani Schade. In einem früheren Post von mir, hatte ich sie schon einmal erwähnt.

Der letzte Monat war wohl sehr fruchtbar für mich, denn in einem Post von ihr, erwähnte sie eine Praktik namens Theta Healing und ich wollte natürlich wissen, was das ist. Der Hintergrund dieser Anwendung hat mich persönlich angesprochen, wie auch Anis wundervolle Bilder und Postings.

Die vielen neuen Inputs, Inspirationen und Erkenntnisse, in den vergangenen zwei Jahren und insbesondere im letzten Monat, haben mich nun zu dem Entschluss gebracht:

Heute ist ein guter Tag, um zu sterben! Tschüß altes Leben! Hallo Lebensplan!

Und wie der Phönix aus der Asche (welcher im Übrigen in meinem Logo enthalten ist) erschaffe ich mein Leben neu.

Um es mit den Worten von Herrn Feest (oder Dirk Kreuter?) auszudrücken:

Erfolg hat drei Buchstaben, diese sind: T. U. N.

Stehst du auch an einem Scheideweg? Schreib es in die Kommentare!

Ein Verlag – 30 neue Ideen, Erkenntnisse und Wege sich selbst neu zu (er)finden.

#neubeginn #maerchen #heldenreise #heldenkinderundweltentdecker #mentoren #autoren #rueckblick #tini_wider_autorin #zickleinundboeckchen #angellika_buenzel  #miriamhoeke #ani_a.r.t. #christophfeest #scanner #hochsensibel #erfolg #planen #phoenix

Kommentar verfassen