Himmelsbeobachtung
Die blaue Stunde, Feiertage, Kalender, Storytelling, Tipps & Tricks

Die blaue Stunde Tag 8 Sternegucken

https://youtu.be/efWR_N5wCMc (Video) auf der Seite

https://www.futura-sciences.com/de/was-ist-das-orion-sternbild-definition-erklaerung_1151/

Wie die Milchstraße entstand

Zeus zeugte den Halbgott Herkules (auch Herakles) mit der irdischen Alkmene in Gestalt ihres eigentlichen Ehemannes Amphitryon. Auf Geheiß von Zeus legte der Götterbote Hermes der schlafenden obersten Göttermutter Hera, Herkules an die Brust, damit er von der göttlichen Muttermilch erstarke. Da Herkules aber schon sehr stark als Baby war, zog er so sehr an Heras Brust, dass sie erwachte. Erschrocken stieß sie ihn weg. Dabei spritzte die Milch aus ihrer Brust über den Himmel und es entstand die Milchstraße daraus.

 

Die Verknüpfungen der Mythen untereinander ist weitreichend. Schon hier ranken sich die Ahnenwurzeln von Alkmene in die Zeiten des Perseus, denn sie war seine Enkelin.

 

So herzlos, brutal oder eifersüchtig, wie manche dieser Götter erscheinen, haben sie auch eine weiche, schützende und liebende Seite, ganz der Spiegel der Menschen selbst.
Zeus, der ewige Fremdgeher und Schwerenöter. Kassiopeia, die selbstsüchtige Angeberin. Bis zu Orion, dem Jäger, bei welchem der Hase Schutz vor den hetzenden Hunden sucht.


Jahrtausende beschäftigen die Menschen sich schon mit der Systematisierung des Weltalls. Gefühlt jedes Volk auf der Erde hat seine eigenen Sternbilder. Und ich Schlaumeier will dir die Galaxie erklären? Da habe ich mir einen ziemlichen Brocken Mythologie und Sternenkunde vorgenommen. So viel Dinge, welche ich so gerne in einen kurzen Text zusammenfassen will. Nein, so geht das nicht.

 

Von den nun 6000 Sternen, welche man wohl sehen kann, bleiben gerade einmal 88 Sternbilder, in welche 1930 das Himmelsgewölbe aufgeteilt wurde. (zumindest auf der nördlichen Halbkugel)

 

Vorwiegend Sagen aus der griechischen Mythologie beherrschen hier das nächtliche Himmelszelt und selbst die Bezeichnung „Galaxie“ beruht auf einer Begebenheit mit einer griechischen Gottheit Hera. Galaxie (grch. galaktos, “Milch”)

Wie Orion an den Himmel gelangte

Orion der Jäger

Orion war ein guter Jäger und brachte so manches Tier zur Strecke. Er war hilfsbereit und gutmütig, aber auch ein wenig selbstgefällig. Was ihm zum Verhängnis fiel.

Mit seiner Behauptung, ein unfehlbarer Schütze zu sein, brachte er die Götter gegen sich auf.

 Artemis trug es Gaja, der Göttin der Erde, zu und sorgte so selbst dafür, dass Orion durch den Stachel eines Skorpions starb.

Asklepios, ein Heros, sah das, versuchte Orion zu retten und von den Toten zurückzuholen. Es misslang.
Mit den Worten „Tot ist tot, da darf man nichts verändern. Du zerstörst die Weltordnung“, erhob Zeus erzürnt sein Zepter und erschlug Asklepios mit einem Blitz.
Artemis tat der Verrat an Orion leid und bat Zeus Orion zu retten. Doch auch Zeus konnte für Orion nichts mehr tun, als Orion und den Skorpion so an den Himmel zu stellen, dass keiner dem anderen ein Leid zufügen konnte. So kam es, dass der Skorpion schon verschwunden ist, wenn Orion am winterlichen Himmel erscheint, ist und umgekehrt.

Bald darauf beschwerte sich Hades bei seinem Bruder Zeus, dass Asklepios ihm seine Toten wegnahm.

Und so versetzte Zeus auch Asklepios, den Schlangenträger und jetzt als Gott der Heilkunst, an den Sternenhimmel zwischen den Skorpion und den Schützen. Asklepios wurde so zu dem geheimnisvollen 13. Sternzeichen.

hades mit höllenhund

Schon 150 n.Ch. entdeckte Ptolemäus dieses „neue“ Tierkreiszeichen. Doch weil gerade die Himmelsstruktur in 12 gleiche 30 Grad breite Bereiche eingeteilt wurde, ließ man das Tierkreisbild der Ordnung halber außen vor.

Ptolemäus katalogisierte 48 Sternbilder, welche uns bis in die heutige Zeit begleiten.

Sternegucken vor langer Zeit Galileo

Für Astrologie-Begeisterte: Das Sternzeichen „Schlangenträger“ vereint die Eigenschaften von Skorpion und Schütze. Schlangenträger-Geborene sollen sehr aufbrausend und leidenschaftlich sein. Sie sollen gleichzeitig sehr diszipliniert und optimistisch sein.


Falls dich oder dein Kind das Thema rund um die Mythologie der Sternbilder mehr interessiert:


https://docplayer.org/26345275-Sternbilder-und-ihre-sagen-vereinfacht-nacherzaehlt.html

Kommentar verfassen